17. Science Slam: The Science behind the Science Slam

DSC_0862bBeim Science Slam geht es darum, Wissenschaft verständlich und unterhaltsam zu vermitteln. Das Konzept, einen kurzweiligen und lustigen Abend zu bieten, geht auf, wie sich an der Beliebtheit der Slams und auch den Stimmen zum Abend zeigt. Aber es soll auch genauso um die Inhalte gehen. Zehn Minuten sind keine lange Zeit und reichen meist nur für einen ersten Eindruck des Forschungsthemas oder auch nur einen kleinen Ausschnitt der Arbeit.

Daher haben wir uns überlegt, eine „The Science behind the Science Slam“ Reihe zu starten*. Sie soll es allen Interessierten ermöglichen, mehr zur Wissenschaft hinter den Slams zu lesen, wenn die Vorträge ihre Neugier geweckt haben. Wer nun also noch mehr über die vorgestellten Forschungsthemen erfahren möchte, findet im Folgenden einige wissenschaftliche Artikel der Slammerinnen und Slammer selbst oder auch andere weiterführende Informationen.

Mehmet Aksözen: „Alt ist das neue Innovativ“

Mehmet forscht als Denkmalpfleger und Baukundler an den Sanierungsoptionen zur Energieeinsparung bei Altbauten. Das Video seines Vortrages ist hier bald auch verfügbar.

Jasmin Barman Aksözen: „Häm O`Globin und Famliy: Let The Sunshine In!

Jasmin forscht an einer seltenen Krankheit, von der sie auch selbst betroffen ist: Erythropoetische Protoporphyrie, oder umgangssprachlich „Sonnenallergie“. Das Video ihres Vortrages ist hier bald auch verfügbar.

Andreas Schäfer: „Erdbeben – hier, anderswo und am Ende der Welt

Andreas hat in seinem Slam die Wissenschaft hinter Erdbeben und deren Entstehung erklärt, die auch bei uns in der Gegend vorkommen können. Das Video seines Vortrages ist hier bald auch verfügbar.

Wiebke Schick: „Können Seepferdchen lesen lernen?

Wiebke ist Neurowissenschaftlerin und beschäftigt sich mit der Wahrnehmung von geographischen Gegebenheiten und Grenzen. Das Video ihres  Vortrages ist hier bald auch verfügbar.

 

Benedikt Weggler: „Ganz viel Heisse Luft oder Air Business

Benedikt untersucht den Feinstaub aus Schiffsmotoren in Abhängigkeit des Treibstoffs (Schweröl oder Diesel) und dessen Auswirkungen auf die Gesundheit. Das Video seines Vortrages ist hier bald auch verfügbar.

Jens Weidner: „Analyse der Auswirkung steigender Transportenergiekosten auf Güter mit geringer Wertdichte am Beispiel von Obst und Gemüse

Der Vortrag von Jens ist mit der Langform des Titels eigentlich schon erklärt: „Analyse der Auswirkung steigender Transportenergiekosten auf Güter mit geringer Wertdichte am Beispiel von Obst und Gemüse“. Das Video seines Vortrages ist hier bald auch verfügbar.

(* Und das beim Science Slam in Erlangen im Dezember auch schon ausprobiert)

2 Kommentare:

  1. wann sind die videos denn verfügbar?

    • Hallo Lukas, danke für die Nachfrage/Erinnerung! Das Rohmaterial liegt noch bei mir herum und ich bin neben den ganzen anderen Sachen noch nicht dazugekommen es zu schneiden 🙁 Bitte entschuldigt, ich versuche es so bald wie möglich zu erledigen, aber ehrlicherweise habe ich aktuell in meinen beiden Jobs einiges um die Ohren, es wird noch ein bisschen dauern. Ich bitte um Verständnis! Viele Grüße, Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *