11. Science Slam Karlsruhe – Rückblick

Pornos, Hacker und Roboter im Osternest

slam11Am Gründonnerstag hat das Jubez die Türen zum Oster Science Slam geöffnet. Eine bunte Vielfalt an Slammerinnen und Slammern begeisterte das Publikum im ausverkauften Saal. Und die Vortragsthemen beim 11. Slam in Karlsruhe waren ebenso bunt wie Ostereier, wie der Blick ins Nest zeigt:

Florian Barth & Matthias Luft: „Hacking ist Science?!“
Doris Aschenbrenner: „HowTo Weltherrschaft (mit dem Einsatz von Robotern)“
Martin Storbeck: „Die Evolution der Pornobranche im Internet“
Paul Eisewicht: „Ich hatte eine Schweinshaxe bestellt. Wer hat das verhindert!?“
Isabell Ullrich: „Lachen – und warum wir es machen“
Thomas Schlesier: „Zugsimulationen – May the force be with you“

Das Publikum kürte mit den zwei Wertungen „Science“ und „Slam“ den Gewinner: dieses Mal ging der Platz auf dem Wanderpokal, das Geo-Abonnement und das SWR Medientraining an Martin Storbeck. Als neuer Partner stiftete das Nationale Institut für Wissenschaftskommunikation (NaWik) einen Seminarplatz in einem Wissenschaftskommunikationsseminar. Die beiden Seminarplätze werden vom Erst- und Zweitplatzierten in verschlossenen Umschlägen gezogen. Den zweite Platz – und in diesem Fall das NaWik Seminar – errang am Gründonnerstag Paul Eisewicht.

Vielen Danke an das super Publikum, die Wertungsgruppen, den Zeitnehmer und unsere „Welle“ 🙂 Die Fotos des 11. Science Slams sind hier zu finden, die Videos in unserem youtube-Kanal:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *